Sie befinden sich hier: Ortsgemeinde Albisheim > Veranstaltungen > Neujahrsempfang am 03.01.2010
√Ėkum. Gottesdienst und Neujahrsempfang der Ortsgemeinde am 3. Januar 2010 im Dorfgemeinschaftshaus

Mit einem √∂kumenischen Gottesdienst in der Peterskirche wurde das Jubil√§umsjahr feierlich eingeleitet. Dem Anlass entsprechend wurde die deutsche √úbersetzung der √§ltesten vorliegenden Urkunde, in der Albisheim erw√§hnt ist, verlesen sowie das Ortswappen, Petrus mit Schl√ľssel und Bibel, erl√§utert. Als H√∂hepunkt des Gottesdienstes √ľberreichte Pfarrer Jakob Ortsb√ľrgermeister Friedrich Strack ein Segelschiff, welches er symbolisch mit verschiedenen Figuren besetzen musste, die der Gemeinde verbunden sind und sich f√ľr die Gemeinde einsetzen. Neben den evangelischen und katholischen Christen nahmen die mennonitische Br√ľdergemeinde Albisheim und die Mennoniten vom Weierhof an dem Gottesdienst teil, der mit Liedbeitr√§gen der Kantorei bereichert wurde. Zum anschlie√üenden Empfang im Dorfgemeinschaftshaus gesellten sich zahlreiche Mitb√ľrgerinnen und Mitb√ľrger aus unserem Ort. Ortsb√ľrgermeister Friedrich Strack begr√ľ√üte die zahlreich erschienen G√§ste und hielt einen Ausblick auf das kommende Jahr, welches ganz im Zeichen des 1175-j√§hrigen Dorfjubil√§ums stehen wird. Er verwies insbesondere auf den Flyer, der von Ulrike Pohl gestaltet und arrangiert wurde und in dem alle wichtigen Termine des Jahres fixiert sind und der rechtzeitig zur Er√∂ffnungsveranstaltung fertiggestellt wurde und auf den Tischen verteilt war. Ebenso hatten die Besucher die Gelegenheit, in der von Detlev Uhrig zusammengestellten Dorfchronik zu schm√∂kern, eine detaillierte Vorstellung des mehrb√§ndigen Nachschlagewerkes wird an Pfingsten erfolgen. Weiterhin wurden, wie im letzten Jahr auch, verdiente Ehrenamtler Albisheims geehrt. Ulrike Pohl, Peter Jung, Hans-Walter Schally und Bernd Stutzmann bekamen aus den H√§nden von Friedrich Strack eine Urkunde und ein Weinpr√§sent f√ľr langj√§hrige, ehrenamtliche T√§tigkeiten in Sport, Politik und Kultur. Zu guter Letzt bedankte sich der Ortsb√ľrgermeister noch bei allen anderen ehrenamtlich t√§tigen, die ihre Freizeit zum Wohle der Vereine oder Gemeinde bereitstellen und so zur Festigung der Gemeinschaft beitragen. Auch der B√ľrgermeister der Verbandsgemeinde, Herr Klaus-Dieter Magsig, war gekommen und sprach der Gemeinde seine Gl√ľckw√ľnsche zum bevorstehenden Jubil√§um aus und w√ľnschte allen Veranstaltungen ein gutes Gelingen. Untermalt wurden die mehreren Abschnitte von Solisten der Musikschule Sprenger. Unter Begleitung von Ortwin Sprenger am Klavier er√∂ffnete Sandra Ruffing den Empfang. Weitere Solobeitr√§ge kamen von Beate Freyberg und Herrn Link sowie dem 11-j√§hrigen Joshua Schwarz. Mit Sekt wurde auf ein gutes und gesundes neues Jahr angesto√üen, es gab als Imbiss lecker zubereitete Canap√©s und man konnte noch ein Weilchen verweilen und √ľber mancherlei Vergangenes oder zuk√ľnftiges noch ein wenig fachsimpeln.

 

Zum Rheinpfalzbericht =>hier 

Zum Bericht im Wochenblatt =>hier 

Die Redaktion bedankt sich bei Dieter Runck f√ľr die Bereitstellung der Bilder!