Sie befinden sich hier: Ortsgemeinde Albisheim > Nachrichten/Termine > Nachrichten
22.06.2010

Symposion 2010- Brunneneinweihung und Künstlerfest in Albisheim

Zu einem Fest für alle Sinne laden die Ortsgemeinde Albisheim, die Kulturwerkstatt und der Kunstförderverein Donnersbergkreis anlässlich der 1175-Jahr Feier am Samstag, dem 3. Juli 2010 um 19 Uhr in den Gemeindepark im alten Pfarrgarten ein. Innerhalb eines zweiwöchigen Symposions sind sieben Skulpturen erschaffen worden, die rund um einen Brunnenschacht angesiedelt sind. Der künstlerische Organisator des Symposions und Vorsitzende des Kunstfördervereins Uli Lamp stellt seine Gedanken zu der Symposionsarbeit vor: "Ein alter Brunnenschacht in einem zauberhaften Park, von ihm führen sieben Arbeiten als Spirale in den Raum. Aus den mythologischen Tiefen taucht Albwulf, ein Wolf, der Namensgeber Albisheims auf, schöpft das Wasser und reicht es als verbindendes Element an die Bereiche einer arbeitsteiligen Gesellschaft weiter. Jede Skulptur symbolisiert einen Bereich und die damit verbundenen Kräfte und nimmt regionale Bezüge in die Darstellung mit auf." Die sieben gesellschaftlichen Kräfte wurden in roten Sandstein und Kupfer gebannt von Christian Drixler (Wissenschaft), Uli Lamp (Mythologie /Kunst), David Maras (Handel), Wolf Münninghoff (Landwirtschaft), Uta Schade (Politik), Wolfgang Seipenbusch (Religion) und Motz Tietze (Handwerk). Auch das Ergebnis des Kindersymposions wird an diesem Abend vorgestellt. Der Einweihung des Brunnens mit Musik und Gaumenfreuden geht um 18 Uhr ein Feierabend-Gottesdienst mit dem Thema "Tief ist der Brunnen der Vergangenheit" voraus. Der Gottesdienst findet mit musikalischer Begleitung ebenfalls im Park statt.

Siehe hierzu auch Rheinpfalz-Berichte vom 22.06.2010 und 23.06.2010


Zurück