Sie befinden sich hier: Ortsgemeinde Albisheim > Nachrichten/Termine > Nachrichten
25.05.2010

Besonderer Anlass für einen Festgottesdienst

Anlässlich des Urkundenjubiläums feierten Kirchengemeinde und politische Gemeinde gemeinsam einen Festgottesdienst, in dessen Mittelpunkt die erste urkundliche Erwähnung Albisheims stand. Ludwig Wasem hatte zum 1150-jährigen Jubiläum ein Theaterstück verfasst, welches zeigte, wie es sich damals mit der Schenkung des Kaisers Ludwig des Frommen an Albisheim  zugetragen haben könnte. Dieses Stück wurde innerhalb des Gottesdienstes aufgeführt und war Inhalt der anschliessenden Predigt von Pfarrer Volker Jakob. Ronald Zelt spielte den Hofmeier, Jamill Sabbagh und Peter Jung die Diener, Friedrich Strack den Pater und Hans-Peter Bürcky den Abt Marquardus vom Kloster Prüm. Den Kaiser,  Ludwig, der Fromme, stellte Norbert Huber dar. Nach dem Gottesdienst wurde im prot. Gemeindehaus mit einem Gläschen Sekt auf das Jubiläum angestossen und in einer Frage-Antwort-Präsentation die Dorfchronic vorgestellt. Detlef Uhrig beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren mit den Kirchen- und Familienbüchern der Gemeinde und trug in akribischer Forschungsarbeit viele interessante und z. T. auch amüsante "Stückelcher" zusammen und schrieb diese in einer mehrbändigen Chronic nieder. Sein großes Wissen über Albisheim, seine Geschichte und seine Bewohner stellte er mit seinen fesselnd vorgetragenen Antworten auf Fragen von Ronald Zelt, Pfarrer Volker Jakob und Ortsbürgermeister Friedrich Strack unter Beweis. Carmen Schroedel am Klavier untermalte die Feierstunde mit klassischer Musik. Am Nachmittag konnte man sich dann vom Künstler und Kalligraphen Helmut Hirmer in dessen Kunst einweihen lassen. Mehr dazu im Rheinpfalzbericht vom 25.05.2010

 

 Ein Dank an Kai Völpel für die Bilder


Zurück