Sie befinden sich hier: Ortsgemeinde Albisheim > Nachrichten/Termine > Nachrichten
10.03.2010

Bunter Musikabend

Veranstaltungsreigen im Jubiläumsjahr geht mit einem bunten Musikabend in die nächste Runde. Am Samstag, 06. März traten im Dorfgemeinschaftshaus vorwiegend Küntler aus Albisheim und der näheren Umgebung auf. Moderiert von Matthias Unger machte die Nachwuchsband „Popkörner“ den Anfang. Mit Musik ihrer Generation unterhielten sie mit einem fast einstündigen Programm die Besucher. Es liegt nun mal in der Natur der Sache, dass diese jungen Menschen 1. englische Lieder singen und 2. die entsprechende Lautstärke für ihre Rockmusik benötigen. Deshalb ist die Darstellung in der Rheinpfalz unsachgemäß und subjektiv. Singen Chöre mit einem Durchschnittsalter von über 60 auch englische Lieder oder warum kritisiert der Presseschreiber die jungen Musiker? Tatsache ist, die Popkörner sind auf dem richtigen Weg und sollten sich unter der Leitung von Ortwin Sprenger keinerlei Gedanken über solch unangebrachte Kritik machen. Ein Kontrastprogramm zu der Jugendband bot das Duo Thomas Metzger (Dudelsack) und Egbert Brandt (Didgeridoo) mit ihrem Irischen Liedrepertoir. Der elfjährige Joshua Schwarz am Klavier wusste dann mit Liedern von Joe Cocker und Roger Cicero zu gefallen, ehe die Candy-Girls, "ausgeliehen" von den Fastnachtsabteilungen von TSG u. TTC, mit ihrem Tänzchen auch für einen optischen Höhepunkt sorgten. Jürgen Höhn, besser bekannt als „Mr. He“, aus Gundheim sorgte mit Pantomime und Parodie für die lustigen Highlights an diesem Abend. Die „Los Sabados Cantados“, ein „Ablegerchor“ des Gesangvereins unter der Leitung von Ortwin Sprenger, der sich mit jüngster Chorliteratur befasst, wusste mit Liedern wie Dancing Queen von ABBA, We are the world von Michael Jackson und ähnlichen zu gefallen. Auch hier ist die Kritik des Rheinpfalzschreibers unangebracht – es gibt nun mal Lieder, die bedürfen einer gewissen Lautstärke, ohne diese  würden die Songs (pardon: Lieder) verlieren! Nach Ende des „offiziellen“ Programms spielte die Unterhaltungsband „Blue Heaven“ zum Tanz auf. Für Speisen und Getränke sorgte ein umsichtiges „Orgateam, welches sich auch für ein umfangreiches Barsortiment verantwortlich zeigte. Alles in Allem ein unterhaltsamer, gelungener Abend, einzig die subjektive Berichterstattung in der Rheinpfalz und der spärliche Besuch lassen Wünsche offen.


Zurück