Sie befinden sich hier: Ortsgemeinde Albisheim > Nachrichten/Termine > Nachrichten
01.12.2008

Weihnachtsmarkt war ein Erfolg

Weihnachtsmarkt 2009

Pünktlich um 15:00 Uhr öffnete der Weihnachtsmarkt seine Pforten. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt fehlte nur der Schnee. Die Standbetreiber hatten sich allesamt sehr viel Mühe gegeben und Ihre Stände weihnachtlich geschmückt. Neben Essen und Trinken in allen erdenklichen Formen (Steaks, Würstchen, Hackfleischtaschen, Fischbrötchen, Crepés, Plätzchen,…. -  Bier, Glühwein, Jagertee, Wein, Prosecco, Sekt, Schnaps, Liköre und Antialkoholika) boten viele auch Selbstgebasteltes zur weihnachtlichen Dekoration wie Weihnachtsbaumschmuck, Adventskränze, Fenster- u. Gartenschmuck usw. an. Eine große Tombola zugunsten der Indienhilfe von Dr. Markus Merck (House Albisheim) sowie eine Ausstellung „Hessen- Darmstadt in der Historie“ des Heimat- u. Geschichtsvereins im Obergeschoss des Dorfgemeinschaftshauses rundeten das Angebot ab. Der Kinder- u. Jugendchor sang dann das Lied „Sei gegrüßt, lieber Nikolaus“ und schon kam er mangels Schnee nicht mit Schlitten sondern mit einem Traktor um die Ecke gefahren und hatte für alle kleinen Marktbesucher ein Päckchen dabei. Neben weiteren Liedern des Kinder- u. Jugendchores brachte auch der Kinderchor der Mennoniten-Kirchengemeinde einige Weihnachtlieder zu Gehör. Beide Chöre trugen viel zur vorweihnachtlichen Stimmung bei und wurden mit viel Applaus bedacht. Ebenso trugen die Alphorn-Bläser vom Selztal-Trio zur Kurzweil bei und begeisterten die Besucher. Die nach Einbruch der Dunkelheit erst richtig wahrnehmbare Beleuchtung des Festplatzes und der angrenzenden Parkmauer trug ebenso dazu bei, dass die Besucher bis spät in den Abend die Angebote nutzten und an den Stehtischen das ein oder andere Schwätzchen hielten.  Ein herzliches Dankeschön gilt dem Gewerbeverein Albisheim und den teilnehmenden Budenbetreibern für den schön gestalteten Weihnachtsmarkt, den Sängern und Musikern für die musikalische Umrahmung und den zahlreichen Besuchern, die den Weihnachtsmarkt zu einer runden Sache machten.


Zurück